Der Rheindamm – eine einsame Ewigkeit

20141116_170313

In meinem ersten Post hab ich bereits vom Rheindamm geschrieben. In der Zeit zwischen Sommer und Winter aka Rad- und Skifahren ist wieder mehr Fokus auf dem Laufen. Heute hat mich die nette Dame vom Lawinenbericht begleitet und ein paar Bilder gemacht.

Der Rheindamm ist ein Teil der Rheinregulierung. Vom vordersten Zugang ragt er noch 5 Kilometer in den See hinein und ist damit ideal für einen Lauf geeignet. Die Berge des Rheintales von den Ausläufern bis hin zu den ordentlichen Brocken der Firstgruppe bilden eine imposante Kulisse. Auf der anderen Seite der Blick auf den See, Lindau und zahlreiche Fischer, die an der Rheinmündung ihr Glück beim „Kretzer“-Fang versuchen.

Der Untergrund des rechten Rheindammes auf der Schleihenloch-Seite eignet sich wesentlich besser für einen Lauf. Zu empfehlen ist auf jeden Fall entweder den Umweg über die Schleihenlöcher auf der nördlichen Seite oder um die Lagune auf der südlichen Seite zu laufen.

Autor: Joemoe

Draussen.

Kommentar verfassen