Nachtskifahren in Alberschwende

nachtskilauf-alberschwende

Genau so stell ich mir die 80er vor: Das Licht, die Farben, die Geräusche, die Kälte. Nachtskilauf in Alberschwende.

In einer früheren Zeit muss Nachtskilaufen sehr aktuell gewesen sein. In Vorarlberg gibt es einige Anlagen, die mittlerweile in die Jahre gekommen sind. So auch in Alberschwende.

Doch das ist eine erfrischende Alternative zu den beheizten (sic!), hoch polierten, überzeichnet beworbenen Skigebieten wie sie sich sonst an unsere Berge schmiegen. Ein ratternder Schlepplift, ein knarzender Liftwart. Halogenscheinwerfer die Farben wie aus Instragramfiltern zeichnen und dann noch die sportliche Herausforderung. Pickel harte Piste, gnadenlose Kälte und immer wieder wenig ausgeleuchtete Bereiche die Tod oder Leben bedeuten können. Ganz nach Schrödinger.

Andererseits neue Perspektiven, wunderbare Bilder die Tourengeher mit ihren Stirnlampen in den Wald leuchten, ausschließlich fortgeschrittene Skifahrer, jede Menge Freiraum und 0,0 Millimeter Abstand zwischen Parkplatz und Piste.

…und hey, es ist Ski fahren.

 

Autor: Joemoe

Draussen.

Kommentar verfassen