Viel Schnee im Lauteracher Ried

Viel Schnee vor dem neuen Jahr im Rheintal. Den hab ich genutzt und bin mit dem Rad eine kleine Runde im Ried gefahren. Schweißtreibend, aber wunderschön.

“Viel Schnee im Lauteracher Ried” weiterlesen

Niedere – Der erste Schnee

Im November bin ich nach dem der erste Schnee wieder geschmolzen ist auf die Niedere gefahren. Die Niedere ist der Berg zwischen Bezau und Andelsbuch und schürt durch den Namen die Erwartung an eine einfache Tour.  Doch dem war nicht so. Der Berg erweist sich als steil. Im Sommer kreisen zahllose Paragleiter um den Gipfel.

“Niedere – Der erste Schnee” weiterlesen

Der Atem des Herbst – Eichenberg

Der Sommer hat es nicht immer gut gemeint. Doch der Herbst war fantastisch. Einer dieser wunderbaren Tage habe ich mit David und Anton genutzt um auf Davids liebsten Pfaden vom Pfänder zum See zu radeln.

“Der Atem des Herbst – Eichenberg” weiterlesen

Bregenz – Pfänder – Wirtatobel – Gebhardsberg

An manchen Tagen regnet es.  Doch es zieht mich trotzdem auf den Berg. Eine der Strecken die mich vom Mountainbiken so sehr begeistert hat, ist das Wirtatobel. Vom Pfänder hinunter auf die Fluh oder zur Langener Straße. Durch den Wald, vorbei an Bächen, Wasserfällen, auf griffigem Untergrund. Ein Gefühl wie Fliegen.

“Bregenz – Pfänder – Wirtatobel – Gebhardsberg” weiterlesen

Bödele – Hochälpele – Weißfluh – Bezau – Lustenauer Hütte

Bevor ich mich wieder in den Ernst des Leben stürzte wagte ich eine letzte Monstertour. Mit dem Auto auf das Bödele von dort zum Hochälpele über nasse Wiesen vorbei an Stierherden.

“Bödele – Hochälpele – Weißfluh – Bezau – Lustenauer Hütte” weiterlesen

Auwald Hard – „Schlammgäsen“

Einer der ersten Posts führt mich zurück in meine Jugend. Unweit des Auwaldes in Hard an der Mündung der Bregenzer Ache aufgewachsen, von Opa bewaffnet mit selbst bemalten BMX-Rädern, führte uns der ein oder andere Nachmittag zu den schlammigen Trails zwischen Silbersee und Karpfenteich. Ich ließ es mir nicht nehmen mein erstes Gopro Video als Hommage an eine wunderbare Jugend genau an diesem Ort zu aufzunehmen.