Der Atem des Herbst – Eichenberg

Der Sommer hat es nicht immer gut gemeint. Doch der Herbst war fantastisch. Einer dieser wunderbaren Tage habe ich mit David und Anton genutzt um auf Davids liebsten Pfaden vom Pfänder zum See zu radeln.

“Der Atem des Herbst – Eichenberg” weiterlesen

Panüeler – Mit dem Wind im Gesicht

Er hat mich gepackt als ich im August im Nenzinger Himmel war. Im Osten wird das Tal von einem unglaublichen Brocken Berg begrenzt: Der Panüeler, mit stattlichen 2859 Meter auch der höchste Berg auf dem ich jemals war. Auf ihn hinauf führt der Spusagang der dann in den Straussteig übergeht, angeblich der älteste Klettersteig der Alpen. Vorbei an der Mannerheimer Hütte mit Blick auf die Schesaplana in den Leibersteig hinunter durch das Zalimtal nach Brand. Soweit der Plan.

“Panüeler – Mit dem Wind im Gesicht” weiterlesen