Shurling

Letztes Jahr kam nach einem viel zu warmen Dezember am 26. Dezember der Schnee. Für Silvester hatten wir schon länger ein kleineres Fest geplant. In der Planung ist dann auch die Idee entstanden auf unserer weitläufigen Terrasse ein Curling – Stockschießen Mix mit Schuhen zu spielen.

“Shurling” weiterlesen

Der Rheindamm – eine einsame Ewigkeit

In meinem ersten Post hab ich bereits vom Rheindamm geschrieben. In der Zeit zwischen Sommer und Winter aka Rad- und Skifahren ist wieder mehr Fokus auf dem Laufen. Heute hat mich die nette Dame vom Lawinenbericht begleitet und ein paar Bilder gemacht.

“Der Rheindamm – eine einsame Ewigkeit” weiterlesen

Dreiländerblick Bildstein – Alte Bucher Straße – Bodensee

Das schöne am Rheintal ist die Nähe stattlicher Berge zu einem See respektabler Größe. Bei einer der ersten Ausfahrten Anfang August ließen wir uns noch von den Profi Touren von Bergfex inspirieren. Zu dieser Zeit war ich viel mit meinem Bruder unterwegs, der nun leider wieder in Wien das Holz studiert. Wir haben nicht direkt den richtigen Weg gefunden, sind aber ordentlich belohnt worden. In den eineinhalb Stunden unserer Tour erlebten wir Wildtiere im Gehege, in freier Wildbahn, einen Sonnenuntergang sowohl am Berg als auch am See und die Entdeckung der alten Bucherstraße. Sie ist mittlerweile einer meiner liebsten Mountainbikestrecken geworden.

“Dreiländerblick Bildstein – Alte Bucher Straße – Bodensee” weiterlesen

Panüeler – Mit dem Wind im Gesicht

Er hat mich gepackt als ich im August im Nenzinger Himmel war. Im Osten wird das Tal von einem unglaublichen Brocken Berg begrenzt: Der Panüeler, mit stattlichen 2859 Meter auch der höchste Berg auf dem ich jemals war. Auf ihn hinauf führt der Spusagang der dann in den Straussteig übergeht, angeblich der älteste Klettersteig der Alpen. Vorbei an der Mannerheimer Hütte mit Blick auf die Schesaplana in den Leibersteig hinunter durch das Zalimtal nach Brand. Soweit der Plan.

“Panüeler – Mit dem Wind im Gesicht” weiterlesen

Dem Schneiderkopf so nah

Der Schneiderkopf und ich haben eine spezielle Beziehung. Schon beim ersten Versuch mit dem Mountainbike wollten wir eigentlich rauf zu ihm, haben ihn aber nicht ganz gefunden.

Auch beim zweiten Versuch scheiterte ich kläglich. Über Wolfurt Bereuter, Bildstein, Buch auf die Bucherstraße. Gab es doch ein paar wunderbare Eindrücke.

Bödele – Hochälpele – Weißfluh – Bezau – Lustenauer Hütte

Bevor ich mich wieder in den Ernst des Leben stürzte wagte ich eine letzte Monstertour. Mit dem Auto auf das Bödele von dort zum Hochälpele über nasse Wiesen vorbei an Stierherden.

“Bödele – Hochälpele – Weißfluh – Bezau – Lustenauer Hütte” weiterlesen